Soziale Verantwortung

Unser Unternehmen konzentriert sich auf Deep Tech-Lösungen und übernimmt damit auch die volle Verantwortung für relevante gesellschaftliche Themen, wie Fairness, Bildung und Recycling. Im Zuge dessen beteiligen wir uns an Projekten, die diese Themen aufgreifen.

Sparkling Science: Projekt “Recycling Heroes”

Von 1. September 2022 bis 31. August 2024 organisieren wir im Rahmen des Programms "Sparkling Science" gemeinsam mit dem Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der TU Wien sowie der Berufsschule für Elektrotechnik, Veranstaltungstechnik und Informationstechnik Österreich, der Berufsschule für Maschinenbau, Fertigungstechnik und Elektronik, der HTL Donaustadt und dem TGM HTBLVA das Projekt "Recycling Heroes". Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe von Citizen Science in Schulen einen Beitrag zur Förderung der Kreislaufwirtschaft in der Elektronikindustrie zu leisten. Unterstützt wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und dem OEAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung.

Roadmap Digitaler Humanismus: Projekt “Trend”

Während der verschiedenen Phasen eines Produktionsprozesses, wie z. B. dem Entwurf, der Bestellung oder der Produktion, wird unsere Cloud-Fertigungsplattform eine große Menge an Informationen sammeln. Da wir uns nach wie vor in der Weiterentwicklungsphase der Plattform befinden, wollen wir im Rahmen des Projekts "Trend" eine Roadmap entwickeln, um einen dokumentierten Ansatz dafür zu erstellen, wie die Prinzipien des digitalen Humanismus in den Kern der Plattform und ihren Business Case integriert werden können. Das Projekt wird vom WWTF und der Wirtschaftsagentur Wien im Rahmen des Programms "Roadmap Digital Humanism" gefördert. Was unter dem Begriff "Digitaler Humanismus" in der Stadt Wien verstanden wird, kann in dieser Broschüre nachgelesen werden.

spinner